top of page

Über Mutter-Seelen - wie es zur Namensfindung kam

Aktualisiert: 6. Juli 2023

Kennst du das vielleicht? Du suchst verzweifelt nach einem Sinn? Nach deinem Warum im Leben? Anfang 2020 war ich ziemlich verloren. Trieb mich doch die Frage um: Wozu das Ganze? Wer bin ich wirklich? Ein paar Tode musste ich innerlich sterben. U. a. der, dass ich nicht von heute auf morgen Antworten auf all meine Fragen bekomme. Mein guter, alter Freund Geduld, hat mich mal wieder auf die Probe gestellt. 🤭

Und dann, nachdem ich meine Ausbildung im NESC begonnen hatte und so sicher war, dass das mein Weg wäre, war da wieder die Frage: Ist das wirklich mein Weg? Dann hat mich meine 3. Schwangerschaft und das Hypnobirthing gelehrt loszulassen. Ich durfte ins Vertrauen gehen. Gar nicht so einfach für mich. Kennst du das vielleicht? Du willst etwas ganz unbedingt, und je mehr du es dir wünscht, desto weiter rückt es von dir weg? Ja, mir ging es auch so. Mit dem Loslassen der Idee, meine Berufung zu finden und ins Vertrauen zu gehen, dass SIE mich finden wird, geschah das Wunder: Eines nachts in meiner fortgeschrittenen Schwangerschaft, werde ich wach, meine Vision klar vor Augen. Ganz aufgeregt, springe ich auf und skizziere alles auf einem Blatt. - Was und wer hat mir in meiner Schwangerschaft geholfen? - Wie könnte ein geschützer Raum für Frauen entstehen? - Wie kann eine Welt aussehen, in der sich Schwangere und Mütter mit ihren Sorgen und Wünschen gesehen und gehalten fühlen? 𝑫𝒊𝒆 𝑰𝒅𝒆𝒆 𝒛𝒖 𝑴𝒖𝒕𝒕𝒆𝒓-𝑺𝒆𝒆𝒍𝒆𝒏 𝒘𝒂𝒓 𝒈𝒆𝒃𝒐𝒓𝒆𝒏! Ich möchte einen sicheren Raum für Frauen schaffen, indem sie gehalten und sicher sind. Zusammen, statt gegeneinander. Ich wünsche mir mehr offene, authentische Kommunikation - vorurteils- und wertfrei. Alle Gefühle dürfen gefühlt werden. Bääm! Das wars! Warum Mutter-Seelen? Damit du nicht Mutter-Seelen-Allein bist. 𝐇𝐞𝐫𝐞 𝐈 𝐚𝐦 🙏


Lebensbaum mit Farbübergang, Martina Will Coaching  Begleitung Schriftzug
Mutter-Seelen-Logo

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page